Saures für Temposünder

1. September 2014 | Themenbereich: Thüringen, Verkehr | Drucken

Für die meisten Thüringer Kinder begann heute (1. September 2014) die Schule. Aus diesem Anlass nahm Innenminister Jörg Geibert an einer Schulwegüberwachung in Weimar teil. Wer die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h nur leicht überschritt, bekam von Innenminister Geibert eine Zitrone als freundlichen Hinweis auf das Fehlverhalten. „Ich freue mich, dass sich die meisten Autofahrer auf den Schulanfang eingestellt haben und ich nur wenige Zitronen verteilen musste“, sagte der Minister.

Im vergangenen Jahr ereigneten sich 53 Schulwegunfälle. Insgesamt 64 Personen wurden verletzt. Damit alle Abc-Schützen sicher zum Unterricht kommen, führt die Thüringer Polizei verstärkt Verkehrskontrollen durch, um die Autofahrer auf das Thema „Schulanfänger“ hinzuweisen und an die damit verbundenen Gefahren im Straßen-verkehr zu erinnern.