Polizeirevier in Auerbach an Nutzer übergeben

20. August 2014 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Im Beisein von Innenminister Markus Ulbig übergab der Referatsleiter Bau- und Liegenschaftspolitik des Sächsischen Finanzministeriums, Volker Kylau, in Auerbach das sanierte und umgebaute Polizeirevier an seine Nutzer. In das Gebäudeensemble an der Schulstraße 3 ziehen circa 100 Bedienstete des Streifen- und Kriminaldienstes ein. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 5,6 Millionen Euro.

Innenminister Markus Ulbig: „Hier zeigt sich, was wir derzeit im gesamten Freistaat tun. Polizeistandorte auf Vordermann bringen und dadurch Arbeitsbedingungen optimieren.“

Dazu Volker Kylau: „Im Zuge der bautechnischen Sanierung erfolgte die optimale Anpassung der vorhandenen Raumstruktur an die speziellen Anforderungen der Polizei.“

Im Zuge von Abriss und Neubau des Verbindungsbaus zwischen Ost- und Südflügel erfolgte die komplette Neugestaltung des Haupteinganges. Das Untergeschoss ist von der Ostseite ebenerdig barrierefrei erschlossen. Die öffentlich zugänglichen Räume, Schleuse, Wartebereich, Anzeigen- und Gewahrsamsraum, Diensträume sowie Lager- und Asservatenräume sind auf gleicher Ebene angeordnet. Im ersten und zweiten Obergeschoss befinden sich neben den Dienst- und Vernehmungsräumen ein Schulungsraum, die Umkleide- und Duschräume und der Technikraum.
Gemeinsam ist beiden Gebäudeflügeln die Belichtung über Lochfassaden, welche auch der neue Verbinder erhalten hat. Die architektonische Aufgabe bestand darin, die Gebäudegruppe zum Dialog zu bringen und mit einfachen gestalterischen Mitteln harmonisch zusammenzuführen. Der Verbinder erfüllt die Funktion einer „optischen Fuge“, was durch die Fassadenbekleidung mit dunklen Faserzementplatten unterstützt wird.

Mit der Einrichtung eines Garagengebäudes wurden Stellplätze für vier Einsatzfahrzeugen sowie ein Raum für die Aufstellung der Netzersatzanlage geschaffen.

Die Verantwortung für das Bauprojekt lag in den Händen des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement Niederlassung Zwickau (SIB). Dabei ist es eindrucksvoll gelungen bestehende Architektur mit zeitgemäßen Gebäudeanforderungen in Einklang zu bringen.

Derzeit werden noch bauliche Anpassungen an den Außenanlagen vorgenommen, der Dienstbetrieb wird dadurch aber nicht eingeschränkt.
zurück zu: Aktuelle Medieninformationen

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.