Neongelbe Zusatzstreifen für Polizeiautos auf der Autobahn

7. August 2014 | Themenbereich: Ausrüstung, Nordrhein Westfalen, Polizei | Drucken

Die Autobahnpolizei in NRW setzt ab sofort 27 neue Polizeiwagen mit einer neuen Farbkombination ein. „Durch die markante Farbgebung in gelb und blau sind die Streifenwagen auf den Autobahnen deutlich besser zu erkennen“, erklärte Innenminister Ralf Jäger heute in Düsseldorf. „Die neongelben Streifen verbessern die Sicherheit der Polizistinnen und Polizisten.“
Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass Verkehrsteilnehmer viel schneller auf gelb-blau reagieren. Die Aufmerksamkeit der Verkehrsteilnehmer bei der neongelben Farbkombination steigerte sich ohne eingeschaltetes Blaulicht um mehr als ein Drittel und mit eingeschaltetem Blaulicht sogar um über die Hälfte.
„Die neuen Folien führen nicht nur zu einer verbesserten Tageserkennbarkeit. Auch bei Dunkelheit reflektiert die markante dreieckige Folienform am Fahrzeugheck“, betonte der Minister. „Gerade bei Polizeiwagen auf der Autobahn ist es besonders wichtig, dass sie schnell erkannt und gesehen werden. Die Polizistinnen und Polizisten sind hier
im fließenden Verkehr, im Stau oder zur Absicherung von Hindernissen auf den Seitenstreifen unterwegs“, stellte Jäger fest. In der Vergangenheit kam es bei solchen Situationen immer wieder zu schweren Unfällen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.