Mehr Sicherheit für Sachsens Motorradfahrer

14. Juli 2014 | Themenbereich: Sachsen | Drucken

50 Kilometer Streckensicherung für sächsische Motorradfahrer: Staatssekretär Roland Werner stellte heute bei einer Motorradtour vor, welche weiteren Strecken noch in diesem Jahr für Motorradfahrer verkehrssicher gemacht und mit Unterfahrschutz nachgerüstet werden.

„Zehn Kilometer neuen Unterfahrschutz hat der Freistaat auf Sachsens Straßen schon nachgerüstet, weitere zehn Kilometer werden dieses Jahr folgen“, so Werner.

Bislang sind im Freistaat Streckenabschnitte von insgesamt rund 40 Kilometern gesichert: Davon 12 Kilometer mit Unterfahrschutz und 28 Kilometer mit der früher üblichen sogenannten Schutzplankenpfostenummantelung. Mit den für 2014 geplanten Maßnahmen werden es dann 50 Kilometer sein.

Bei seiner heutigen Motorradtour legte Werner einen Zwischenstopp in Steinigtwolmsdorf im Landkreis Bautzen ein. Hier wurde die B 98 neu mit einem Unterfahrschutz nachgerüstet und damit eine mögliche Gefahrenstelle entschärft. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit sollen insgesamt weitere 3,1 Kilometer Motorrad-Unterfahrschutzplanken im ostsächsischen Raum angebracht werden. Sachsenweit werden rund 10 Kilometer der Strecken nachgerüstet.

„Die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer hat für mich oberste Priorität. Deshalb müssen wir Unfallschwerpunkte entschärfen, wo wir können – zum Beispiel durch einfach zu realisierende technische Maßnahmen wie den Unterfahrschutz an bereits vorhandenen Leitplanken“, so Werner.

Das SMWA fordert alle Motorradfahrer auf, weitere sächsische
Strecken, auf denen eine Ausstattung mit Schutzeinrichtungen erfolgen sollte, per E-Mail an motorradsicherheit@smwa.sachsen.de zu melden. Die Vorschläge werden entsprechend geprüft und ggf. mit ins Sicherheitsprogramm aufgenommen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.