Wechsel in der Führung der Bundespolizeidirektion Pirna

7. Juli 2014 | Themenbereich: Bundespolizei | Drucken

Am 2.Juli 2014 wurde in einer feierlichen Veranstaltung der Präsident Herr Detlef Fritzsch durch den Präsidenten der Bundespolizei Dr. Dieter Romann in den Ruhestand verabschiedet.

Zahlreiche hochrangige Gäste aus Politik und Sicherheitsbehörden des In- und Auslandes machten zu diesem Anlass ihre Aufwartung und würdigten das große Engagement des scheidenden Präsidenten. Die Entwicklung der Bundespolizei in Sachsen wurde durch das Wirken des Präsidenten Detlef Fritzsch, sowohl in seiner Zeit als Amtsleiter des ehemaligen Bundesgrenzschutzamtes Chemnitz, als auch später als Vize- und Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna für die benachbarten Bundesländer Sachsen-Anhalt und Thüringen geprägt.

Sehr am Herzen lag ihm die intensive Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Polizei- und Sicherheitsbehörden sowie den Gewerkschaften und Personalvertretungen.
Mit dem Präsidenten Herrn Detlef Fritzsch geht ein verdienter Polizeiführer in den Ruhestand der eine offene und konstruktive Führungskultur lebte. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter, Verband Bundespolizei, wünscht Herrn Detlef Fritzsch an dieser Stelle alles erdenklich Gute für seinen Ruhestand.

Gleichzeitig wurde der bisher im Bundespolizeipräsidium für die Kriminalitätsbekämpfung zuständige Herr Direktor Jörg Baumbach als neuer Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna vom Präsidenten der Bundespolizei Herrn Dr. Romann begrüßt. Der neue Präsident Jörg Baumbach wird am 01.08.2014 sein Amt antreten. Der BDK wünscht Herrn Jörg Baumbach in seinem neuen Amt viel Glück und hofft auch weiterhin auf die bewährte und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Herzlich willkommen und zurück in Pirna.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.