„Fight on Stage“ – Ein Stück für Toleranz und gegen Rassismus

23. Mai 2014 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Sachsen-Anhalt | Drucken

„Das ist ein Stück von Jugendlichen für Jugendliche“, so das Fazit von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff nach seinem Besuch des Musicals „Fight on Stage“ in Lutherstadt Wittenberg. Er sei sich sicher, dass das Stück viele Anregungen gegeben habe und in den Schulen diskutiert werde. Eine wichtige Botschaft sei, für Toleranz einzutreten, betonte der Ministerpräsident in seiner aktuellen Videobotschaft.

Das Musical ist ein gemeinsames Projekt des Vereins „Vo-Dao-Vietnam e. V.“ und der Landeszentrale für politische Bildung. Es wird mit Schülern der Stadt Halle im Rahmen des Schulnetzwerkes „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ realisiert. Das Musical wirbt für den respektvollen und friedlichen Umgang von Jugendlichen untereinander unabhängig von Herkunft und kultureller Prägung. Die Aufführung in Wittenberg wurde von rund 300 Schülerinnen und Schülern besucht.

„Die Jugendlichen brauchen einfach Anerkennung.“ Das ist das Fazit des Initiators von „Fight on Stage“, Chu-Tan Cuong. Er betont, dass die Schüler eigene Erfahrungen aus der Schule mitgebracht und auf der Bühne verarbeitet hätten.

Die Videobotschaft ist ab sofort unter www.sachsen-anhalt.de abrufbar und wird zugleich in den Youtube-Kanal SachsenAnhaltLsa eingestellt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.