Erich Rettinghaus erneut in den Vorstand des DBB NRW gewählt

14. Mai 2014 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Nordrhein Westfalen | Drucken

Beim Gewerkschaftstag des DBB NRW wurde DPolG Landesvorsitzender Erich Rettinghaus erneut in den Landesvorstand gewählt. Zum neuen Landesbundesvorsitzenden wählten die Delegierten in Bochum Roland Staude von der Komba-Gewerkschaft. DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt gratulierte den beiden Mitstreitern und wünschte Erfolg und Glück.

DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt mit dem neuen Landesvorsitzenden des DBB Roland Staude und Erich Rettinghaus, Vorsitzender der DPolG NRW

Der Leiter des Bielefelder Ordnungsamtes Roland Staude (48) ist heute (12.05.) auf dem Gewerkschaftstag des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen in Bochum mit einer überwältigenden Mehrheit der Delegierten (98,2%) zum Vorsitzenden der Organisation gewählt worden.

Bei seiner Antrittsrede machte Staude deutlich, dass unter seiner Führung der nordrhein-westfälische Beamtenbund noch politischer werden müsse, um die berechtigten Forderungen der Kolleginnen und Kollegen bei den öffentlichen Arbeitgebern durchzusetzen.

Er machte dies anhand der Nullrunden-Entscheidung der Rot/Grünen Landesregierung deutlich und fragte den Finanzminister „Ist es gerecht, dass der Beamte in der Besoldungsgruppe A13 in Nordrhein-Westfalen monatlich 438 Euro weniger verdient als sein bayerischer Kollege?“ Als einen Beitrag zur Besoldungsgerechtigkeit sollte daher jetzt die NRW-Landesregierung das Landesbesoldungsgesetz entsprechend modifizieren.

Zu der Absicht der großen Koalition in Berlin eine Tarifeinheit gesetzlich festzuschreiben gibt sich Staude kämpferisch: „Wir wollen weiterhin Pluralismus und keinen Einheitsbrei und dafür werden wir auch kämpfen!“

In der Fachgewerkschaft für Beschäftigte der Kommunen (Komba) ist Staude 2. Bundesvorsitzender der Komba Gewerkschaft. Im nordrhein-westfälischen Beamtenbund war er seit 2009 der 2. Vorsitzende des DBB NRW.

Auch auf der Bundesebene des Beamtenbundes ist Staude seit Jahren engagiert. Als Mitglied im Bundesvorstand des DBB und als stellv. Vorsitzender der Bundeshauptvorstand-Kommission „Besoldung und Versorgung“.

Der Dipl.-Verwaltungsbetriebswirt (VWA) Roland Staude ist verheiratet und hat drei Kinder. Der Schwarzgurtträger im Judo liest gerne Krimis und hat einen Lieblingsverein: Arminia Bielefeld.

Der bisherige Vorsitzende Meinolf Guntermann (65) stand für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Der Gewerkschaftstag hat ihn heute zum Ehrenvorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen gewählt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.