BDK im Gespräch mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizère

12. Mai 2014 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Am vergangenen Freitag trafen sich der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz, sein Stellvertreter Sebastian Fiedler und die BDK-Vorsitzenden der Verbände BKA und Bundespolizei, Andy Neumann und Thomas Mischke, mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizère zu einem längeren Informationsaustausch in Berlin.
BDK im Gespräch mit Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizère

Inhaltliche Schwerpunkte des Gespräches waren die aktuellen Bedrohungslagen für die Innere Sicherheit, speziell durch Cybercrime-Delikte, Dschihad-Rückkehrer und extremistische Täter, die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität sowie die Kriminalitätsbekämpfung auf europäischer Ebene. Ebenfalls diskutiert wurden die wesentlichen Bereiche der Sicherheitsarchitektur des Bundes und eine mögliche Vorreiterrolle des Bundes was Standards gerade im IT- und den Aus- und Fortbildungsbereich betrifft. In diesem Zusammenhang stellten die BDK-Vertreter Bundesinnenminister de Maizière die neue Kripo-Akademie des BDK vor und präsentierten die BDK-Broschüre „Berufsbild Kriminalpolizei“.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.