BDK-Fachtagung „Fahndung in Netzen“

16. April 2014 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen | Drucken

Themen sind: Unternehmenseigene Ermittlungen +++ Die Fernmeldeaufklärung des Bundesnachrichtendienstes – technische und rechtliche Aspekte im nationalen und internationalen Kontext +++ Internetermittlungen beim Landeskriminalamt Baden-Württemberg +++ Polizeiliche Ermittlungen im Internet – Chancen und Herausforderungen +++ Threat Intelligence +++ Cybercrime, Cyberwar: Warum erfolgreiche Fahndung in Netzen notwendig ist, um das Cybergeddon zu verhindern

Beginn: Mi., 7. Mai 2014, 14:00 Uhr

Ende: Fr., 9. Mai 2014, 12:00 Uhr

Ort: Konrad-Adenauer-Stiftung in Wesseling

Seminargebühr: 130 € (ermäßigt 60,00 € für Studenten)

Ansprechpartner

für Rückfragen:

Ronald Schulze, BDK

E-Mail: bdk.bgs@bdk.de oder tatort.internet@bdk.de

für Anmeldung/Buchung:

Konrad-Adenauer-Stiftung

Gabriele Klesz

Telefon-Nr. 02236/707-4226

Telefax-Nr. 02236/707-54226

E-Mail: gabriele.klesz@kas.de

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.