An­tritts­be­such im BSI

16. April 2014 | Themenbereich: BMI, Innere Sicherheit | Drucken

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière besucht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn.

Im Gespräch mit BSI-Präsident Michael Hange sowie Führungskräften und Mitarbeitern des Hauses informierte sich de Maizière über die aktuelle IT-Sicherheitslage und die Herausforderungen der Cyber-Sicherheit. Besondere Themenschwerpunkte bildeten dabei die Bereiche Cloud Computing, Sicherheit in der mobilen Kommunikation und Smart Meter.

Als nationale Sicherheitsbehörde befasst sich das BSI mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Themen rund um IT- und Cyber-Sicherheit. Vor dem Hintergrund der zunehmenden IT-Durchdringung und Digitalisierung der Gesellschaft steht die Behörde dabei vor steigenden Herausforderungen.

Mit seinem Besuch in Bonn setzt de Maizière die Reihe seiner Antrittsbesuche bei den Behörden des Geschäftsbereichs des Bundesinnenministeriums fort. Zuvor hatte er bereits das Bundespolizeipräsidium, das Bundesverwaltungsamt, das Bundesamt für Verfassungsschutz, das Bundesamt für Migration und Flüchtinge sowie das Bundeskriminalamt besucht.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.