Schecks an den Weißen Ring und den Polizeiseelsorgeverein Saarland

14. April 2014 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Saarland | Drucken

Mit dem Slogan „Vier Polizeiorchester für eine gute Sache“ führte der Verein zur Förderung der Polizeiseelsorge im Saarland e.V. am 30.11.2013 in der Saarlandhalle ein nicht nur deutschlandweit beachtetes bislang einmaliges Konzert durch. Vier Polizeiorchester, drei aus Deutschland und ein Orchester aus Frankreich, hatten zuerst abwechselnd und dann als Gemeinschaftsorchester mit mehr als 170 Musikern das Wind4Benefiz-Konzert durchgeführt.

Unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Frau Annegret Kramp-Karrenbauer und in Anwesenheit der Ministerin für Inneres und Sport, Frau Monika Bachmann, hatten die Polizeiorchester aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, sowie dem Orchestre d´Harmonie der französischen Police Nationale unter der musikalischen Gesamtverantwortung von Thomas Becker (Musikalischer Leiter des saarländischen Polizeiorchesters) ein interessantes Programm aufgelegt und den fast 1000 Anwesenden dargeboten. Neben der in dieser Form noch nie dagewesenen Konzertzusammenstellung der beteiligten Polizeiorchester war insbesondere – und das interessierte nicht nur den Laien – die musikalische Interpretation ihrer doch im Grundsatz ähnlichen Aufgabenstellung in den verschiedenen Bundesländern und bei den französischen Nachbarn. Auch der fünfzigste Jahrestag der Elysee – Verträge gab diesem Anlass eine besondere Note.

Veranstaltet wurde das Konzert von dem Verein zur Förderung der Polizeiseelsorge im Saarland e.V. Daneben ist der WEISSE RING e.V. weiterer Nutznießer des Projektes. Dem Benefizgedanken Rechnung tragend wurden Sponsoren gesucht, um die ermittelten Ausgaben decken zu können, damit der gesamte Erlös aus den Eintrittskarten den beiden in der ehrenamtlichen Opferbetreuung wichtigen Vereinen zur Verfügung gestellt werden kann.

Durch großzügige Spenden von Privaten und aus der Wirtschaft war es möglich, dass 11.400 Euro als Überschuss erwirtschaftet wurden und dieser Betrag zu gleichen Teilen den beiden Vereinen für ihre Arbeit zur Verfügung gestellt werden kann. Am Freitag, den 11.04.2014, konnte nun Ministerin Bachmann im Beisein des Polizeivizepräsidenten Hugo Müller symbolisch jedem Verein 5.700 Euro übergeben. Die Gelder wurden von Herrn Staatssekretär a. D. Gerhard Müllenbach für den WEISSEN RING e.V. und von Pfarrer i. R. Volker Junge für den Verein zur Förderung der Polizeiseelsorge im Saarland e.V. in Empfang genommen. Eine besondere, für die Durchführung des Konzertes eingerichtete Geschäftsstelle, aus Mitgliedern der beiden Vereine und der Polizei wurde mit Übergabe der Gelder geschlossen. Frau Ministerin nahm die Gelegenheit wahr und dankte ihren Mitarbeitern in der Polizei für die erbrachten Stützleistungen.

Der Vorsitzende des WEISSEN RING e.V., Gerhard Müllenbach, bedankte sich ausdrücklich bei den Sponsoren, ohne die eine solch große und kostenintensive Veranstaltung nicht durchgeführt werden könne. Herr Junge als Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Polizeiseelsorge freute sich insbesondere über das deutschlandweit beachtete Konzert und darüber, dass alle Orchester für den guten Zweck grundsätzlich kostenfrei zur Verfügung standen.

 

Hintergrundinformationen:

Das Projekt Wind4Benefiz setzt sich aus Wind (engl. Auffassung und Bezeichnung für Orchester, die in Deutschland als Blasorchester bekannt sind) und Benefiz zusammen. Die 4 hat hier eine doppelte Bedeutung: Zum einen bezeichnet es die Anzahl der Konzertbeteiligten und zum anderen soll die Phonetik der englischen Aussprache die Zahl 4 (four) mit dem englischen Word für (for) aussprachlich gleich gesetzt werden. Das Ziel des Projektes ist es die beiden Vereine finanziell in ihrer gesellschaftlich wichtigen Arbeit zu unterstützen, dabei soll auch die Arbeit der beiden Vereine stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt werden.

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.