Landesdelegiertentag des BDK Berlin: BDK-Chef wiedergewählt

9. April 2014 | Themenbereich: Berlin, Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Michael Böhl, der Landesvorsitzende des Bund Deutscher Kriminalbeamter Landesverband Berlin ist auf dem heutigen Delegiertentag des Verbandes mit großer Mehrheit erneut zum Vorsitzenden gewählt worden. Der 55-jährige Kriminaloberkommissar hatte keinen Gegenkandidaten.

Mit der Goldenen Kripomarke des Kriminalistenverbandes wurde auf der gleichen Veranstaltung der Berliner Oberstaatsanwalt Sjors Kamstra für seine besonderen Verdienste um die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität ausgezeichnet.

Inhaltlicher Schwerpunkt der diesjährigen Fachveranstaltung des BDK war die Bekämpfung der Organisierten Kriminalität. Hierzu hatten die Delegierten zahlreiche Anträge beraten und Beschlüsse gefasst.

In seinem Festreferat vor den Delegierten und den Ehrengästen aus Polizeiführung, Politik und Fachverbänden wies Oberstaatsanwalt Sjors Kamstra auf die Besonderheiten und Erfordernisse bei der Bekämpfung der Rockerkriminalität und krimineller arabischer Großfamilien hin.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.