Pfefferspray-Einsatz und Einstellungsquiz

28. März 2014 | Themenbereich: Polizei, Thüringen | Drucken

Über Berufe bei der Polizei, bei der Feuerwehr und in der Verwaltung informierten sich am Donnerstag (27. März 2014) insgesamt 70 Regelschüler und Gymnasiasten im Thüringer Innenministerium. Im Rahmen des bundesweiten Aktionstags „Girls‘ Day – Mädchen-Zukunftstag“ und „Boys‘ Day – Jungen-Zukunftstag“ hatten sich 46 Mädchen und 24 Jungen ab Klassenstufe 7 angemeldet, um Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen, die traditionell eher dem jeweils anderen Geschlecht zugeordnet werden.

In sieben Gruppen aufgeteilt, statteten die neugierigen Gäste natürlich Innenminister Jörg Geibert und Staatssekretär Bernhard Rieder einen Besuch in deren Büros ab. Bei einer Technikschau von Polizei und Feuerwehr im Außenbereich erlebten sie dann die ganz praktische Seite des Zuständigkeitsbereichs des Innenministeriums. Dazu gehörten auch eine Vorführung der Polizeihundestaffel und ein Nahkampftraining mit Bereitschaftspolizisten. Mutige Mädchen probierten schließlich selbst den Einsatz von Pfefferspray. Einstellungsberater in Diensten der Feuerwehr und vom Polizei-Bildungszentrum in Meiningen beantworteten viele Fragen. Am Stand des Landesverwaltungsamtes konnten die Schüler probehalber einen Einstellungstest absolvieren. Auch die Verwaltungsschule und der Fachbereich „Kommunalverwaltung und staatliche allgemeine Verwaltung“ der Verwaltungsfachhochschule erläuterten ihre Ausbildungsmöglichkeiten.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.