Förderkreis: Zuverlässige Unterstützung seit 2004

26. März 2014 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

„Unser Ziel ist es, die Feuerwehren sowohl als kulturelle Organisation als auch als Bestandteil der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr durch den Deutschen Feuerwehrverband als Dachorganisation zu unterstützen“, hat Prof. Dr. Albert Jugel, Vorsitzender des Förderkreises des Deutschen Feuerwehrverbandes, anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Vereins erklärt. Seit der Gründung 2004 ermöglicht diese Förderung dem Deutschen Feuerwehrverband (DFV) zukunftssichernde Initiativen für das flächendeckende System der helfenden Hände in Deutschland.

DFV-Präsident Hans-Peter Kröger dankte den 45 Mitgliedern unter dem Vorsitz des Initiators Jugel herzlich für die zuverlässige Unterstützung: „Ohne diese Zuwendungen könnten wir die vielfältigen Ansätze zur Gewinnung von neuen Aktiven, etwa in den Bereichen Kinder in der Feuerwehr, das Vielfaltsprojekt der Deutschen Jugendfeuerwehr oder die Kampagne zur Information von Menschen mit Migrationshintergrund, nicht in die Tat umsetzen.“

Klaus-Jürgen Bieger (Deutsche Bahn), der sich seit der Gründung als stellvertretender Vorsitzender für den Förderkreis auszeichnet, wurde vom DFV-Präsidenten mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold ausgezeichnet. Mit der Silbernen Ehrennadel des DFV bedachte Kröger die Förderkreismitglieder Hans-Joachim Bayer (Daimler AG), Rudolf Brücklmeier (Gründungsmitglied) sowie Dr. Klaus Hütten (e*Message). Im Rahmen einer Feierstunde, an der auch die Mitglieder des DFV-Beirates teilnahmen, ehrte der DFV-Präsident auch den Förderkreisvorsitzenden Prof. Dr. Albert Jugel mit der Silbernen Ehrennadel des DFV.

Quelle: DFV-Pressedienst

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.