Präsidium des BDSW im Gespräch mit Michael Hartmann MdB

21. März 2014 | Themenbereich: Security | Drucken

Am 19. März 2014 traf das BDSW-Präsidium im Hauptstadtbüro zu einem Meinungsaustausch mit dem Innenpolitischen Sprecher der SPD Bundestagsfraktion, Michael Hartmann, MdB, erstmals nach den Neuwahlen im Herbst zusammen. Themen waren u.a. die Beschlüsse der Innenministerkonferenz zur den Privaten Sicherheitsdiensten und deren Umsetzung in politische und gesetzgeberische Aktivitäten sowie die Aussagen in der Koalitionsvereinbarungen, wonach an private Sicherheitsdienstleister „verbindliche Anforderungen an Zuverlässigkeit und Seriosität“ gestellt werden.

Beide Seiten vereinbarten eine Fortsetzung der Gespräche noch vor der parlamentarischen Sommerpause.

 

 

 

1 Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Hallo an den Bundesvorstand !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Wie lange sollen wir noch für ein Apfel und ein Ei die Nebenpforten des Bundestages

    sichern ????????????????? 7,50 Lohn um zu verhungern, dauerde Amtsbesuche

    wegend des Ausstockend.Laufende Überstunden,seitweise über 250 Std.

    Wir haben die Schnauze voll. Unsere Partner wollen auch von uns was haben.

    Grüße von dem der die Euronen von zu Hause mitbringt

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.