BDK im Gespräch mit dem innenpolitischen Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Michael Hartmann

21. März 2014 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Am heutigen Tage kamen der BDK-Bundesvorsitzende André Schulz und der innenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Michael Hartmann im Bundestag für ein vertiefendes Gespräch über die aktuellen Problemfelder der Inneren Sicherheit zusammen.

Themenschwerpunkte des Informationsaustausches waren die Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses, die Herausforderungen bei der Bekämpfung der verschiedenen Formen des Cybercrime – gerade unter dem Aspekt der strategischen Einbindung von BKA und Europol, die terroristische Bedrohungslage sowie das anstehende Urteil des EuGH zum Thema Vorratsdatenspeicherung. Breiten Raum des intensiven und positiven Gespräches nahmen die immer stärker in den Fokus rückende OK-Bekämpfung und der „NSA-Ausspähskandal“ ein.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.