White IT Ideenwettbewerb: Kinderhände sagen JA!

11. März 2014 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz | Drucken

Unter dem Motto „Kinderhände sagen JA!“ startet am 10. März 2014 der zweite Ideenwettbewerb des White IT e.V. und des Bündnisses White IT.

JA ! – zum selbstbestimmten Handeln

JA ! – zur Hilfe und zum Schutz

JA! – zum Starkmachen

Über den Wettbewerb sollen Ideen zusammengetragen werden, die auf die Thematik des Kindesmissbrauchs aufmerksam machen. Es soll dazu aufgerufen werden, Ideen zu teilen, wie man Kinder schützen, stark machen und ihnen helfen kann. Schulklassen und Kinder sind gefragt allein oder zusammen mit ihren Eltern und Lehrern Texte, Lieder, Bilder, Spiele, Filme oder andere kreative Ideen zu erstellen, die zur Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit in Bezug auf sexuellen Kindesmissbrauch beitragen. Es können ausdrücklich nicht nur neue, sondern auch bestehende Projekte unter www.WhiteIT.de/wettbewerb eingereicht werden. Die eingebrachten Ideen werden von einer Jury, die sich aus verschiedenen Vertretern der Bündnispartner und Jugendlichen zusammensetzt, bewertet und öffentlichkeitswirksam am 27. November 2014 in Berlin prämiert. Notebooks, Gewaltpräventionskurse, Ausflüge, Geldpreise und vieles mehr warten auf die Gewinner – Teilnahmeschluss ist der 30. September 2014.

Hintergrund

Das Bündnis White IT hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch und dessen Darstellung zu leisten. Dabei sollen technische und gesellschaftliche Vorgehensweisen ermittelt, bewertet und umgesetzt werden. Eine ganzheitliche Strategie unter Einbeziehung vorhandener Maßnahmen und Kooperationen des öffentlichen Sektors (Deutschland, EU, weltweit), der Wirtschaft, der psychosozialen Versorgung und Prävention sowie der Wissenschaft zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch und dessen Darstellung -auch im Internet – wird anhand konkreter Projekte durch das Bündnis entwickelt. Um diese Ziele des Bündnisses zu erreichen, soll insbesondere das Bewusstsein für diese Thematik in der breiten Öffentlichkeit geschaffen werden. Insgesamt beteiligen sich derzeit über 50 Partner (u. a. Deutscher Kinderschutzbund, Weißer Ring e.V., Techniker Krankenkasse Nds., Fujitsu, Computacenter, Rossmann, eitco …) an der Realisierung dieser Ziele.

Insbesondere die Pixi-Buch-Kampagne stellt einen zentralen Baustein der Präventionsarbeit des Bündnisses White IT dar. Im Jahr 2011 wurden zwei Bücher, zum einen für die Zielgruppe der Jungen („Ben sagt Nein!“) und zum anderen für die Zielgruppe der Mädchen („Lena sagt Nein!“) erarbeitet, die dem sexuellen Missbrauch von Kindern präventiv entgegen wirken sollen. Darauf aufbauend wurde im Jahr 2012 das Buch „Sicher durchs Internet mit Ben und Lena“ erarbeitet, welches Grundschulkindern einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Web 2.0 vermitteln soll. Ausgehend von diesen Geschichten wurde bereits im Jahr 2013 erfolgreich der erste Wettbewerb unter dem Motto „Kinderhände sagen NEIN!“ von dem Verein White IT e.V. gemeinsam mit der Geschäftsstelle White IT ausgerichtet.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.