Landesverkehrswacht Sachsen e.V. erhält Projektverträge des Freistaates

10. März 2014 | Themenbereich: Sachsen, Verkehr | Drucken

Die Landesverkehrswacht Sachsen e.V. (LVW) erhält in diesem Jahr rund 336.000 Euro für die Durchführung von mehr als 1000 geplanten Aktionen. Die Verträge dafür wurden durch Staatssekretär Roland Werner an den Präsidenten der Landesverkehrswacht Sachsen e.V., Frieder Konrath, und Helmut Büschke, neuer Geschäftsführer der Landesverkehrswacht e.V. überreicht.

„Kontinuierliche Verkehrssicherheitsarbeit ist ein Muss und fängt bereits im Kindergartenalter an. Die Landesverkehrswacht mit ihren Orts-, Kreis- und Gebietsverkehrswachten ist dabei ein zuverlässiger Partner der sächsischen Staatsregierung und leistet einen wertvollen Beitrag für die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Daher werden wir als Freistaat diese Arbeit auch weiterhin unterstützen und begleiten“, so Staatssekretär Roland Werner bei der Übergabe.

Übergeben wurden die folgenden Projektverträge:

  •  Verkehrssicherheitsprojekte für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 24 Jahren
  •  Verkehrssicherheitsprojekte für die Zielgruppe 50+
  •   Verkehrsaktion „Sicher in den Motorradfrühling“
  •   Aktion „Fahrradsicherheit“

Die Landesverkehrswacht wirkt an der Verkehrserziehung und Verkehrsaufklärung mit, unterstützt Kommunen bei der Bildung von eigenständigen Verkehrswachten und berät sie in Fragen der Verkehrssicherheit. Ein wichtiges Ziel ist es, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aktiv in die Verkehrssicherheitsarbeit einzubeziehen.