Innenminister unterstützt ersten Präventionstag im Landkreis Vorpommern-Rügen mit 5.200 EUR

10. März 2014 | Themenbereich: Kriminalität, Mecklenburg-Vorp., Prävention | Drucken

Das Ministerium für Inneres und Sport fördert in diesem Jahr den ersten Präventionstag des Landkreises Vorpommern-Rügen mit 5.200 EUR. Ein entsprechender Bescheid wurde in diesen Tagen zugestellt.

Innenminister Lorenz Caffier würdigte bei dieser Gelegenheit das Engagement des Kommunalen Präventionsrates und freute sich insbesondere darüber, dass es dem Landkreis neben allen anderen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Kreisstrukturreform in so kurzer Zeit auch gelungen ist, die Arbeit im Bereich der Kriminalitätsprävention neu zu koordinieren.

„Ich habe immer betont, dass Kriminalitätsprävention eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist und dass den Kommunalen Präventionsräten in diesem Zusammenhang eine besondere Stellung zukommt. Sie fungieren nicht nur als Ansprechpartner, wenn es um die Unterstützung von Projekten geht, sondern sie dienen vor allem der Vernetzung verschiedenster Akteure im Bereich der Kriminalitätsprävention. Deshalb freue ich mich, diesen Präventionstag auch finanziell unterstützen zu können.“

Im Rahmen des 1. Präventionstages am 7. Mai wird der Kommunale Präventionsrat sich, seine Arbeit und eine Auswahl an Präventionsprojekten vorstellen. Der Fokus wird hierbei auf den Themen Gewalt, Cybermobbing, soziale Netzwerke, Betrug, Verkehrssicherheit, Vandalismus und Sucht liegen. Mit dem Präventionstag sollen vor allem die Bürgerinnen und Bürger informiert und ermuntert werden, selbst im Bereich Kriminalitätsprävention aktiv zu werden.

Zur Unterstützung von Präventionsprojekten stellt das Ministerium für Inneres und Sport über den Landesrat für Kriminalitätsvorbeugung in diesem Jahr insgesamt 326.300 EUR zur Verfügung.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.