Startschuss für die „Helfende Hand 2014“

27. Februar 2014 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz | Drucken

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière ruft alle Helferinnen und Helfer im Bevölkerungsschutz auf, sich um den Förderpreis zu bewerben.

Am 1. März beginnt wieder die Bewerbungsphase für den Förderpreis „Helfende Hand“ des Bundesinnenministeriums. Alle, die im Bevölkerungsschutz aktiv sind, können sich ab dann bis zum 31. Juli unter http://www.helfende-hand-foerderpreis.de für die „Helfende Hand 2014“ bewerben oder Projekte vorschlagen. Gesucht werden überzeugende Ideen und Projekte, die das Interesse für ein freiwilliges Engagement im Bevölkerungsschutz wecken. Außerdem können Unternehmen vorgeschlagen werden, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderer Weise unterstützen.

Mit dem Förderpreis „Helfende Hand“ verfolgt der Bund die Absicht, das ehrenamtliche Engagement von Gruppen oder Einrichtungen im Bevölkerungsschutz bekannt zu machen, es zu würdigen und dieser wichtigen Säule unseres Gemeinwesens eine größere Wertschätzung zuteil werden zu lassen.

Das Symbol der „Helfenden Hand“ verkörpert dabei alles, was Ehrenamt im Bevölkerungsschutz für die Gesellschaft leistet: Zuverlässige Hilfe im Notfall, denn Helferinnen und Helfer packen an. Sie verkörpert Zusammenarbeit und gemeinsames Vorgehen, denn viele Unternehmen unterstützen ihre Mitarbeiter und schaffen so die Basis für ihr Engagement. Darüber hinaus symbolisiert die Verleihung des Preises die dankend gereichte Hand aller Menschen, die die Hilfe der Freiwilligen im Bevölkerungsschutz erfahren haben. Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert.

Verbunden mit dem Starttermin für den Wettbewerb „Helfende Hand 2014“ ist ein Relaunch der Website der „Helfenden Hand“. Ziel der Überarbeitung war es, die in den vergangenen Jahren immer umfangreicher gewordenen Inhalte mit mehr Übersichtlichkeit zu präsentieren und die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Zum anderen wurde die Gestaltung angepasst und eine zeitgemäße, barrierefreie Website geschaffen. Als ein wichtiges neues Elemente steht dem Nutzer der Seiten nun eine Projektdatenbank zur Verfügung, in der erfolgreiche Projekte nach verschiedenen Kriterien gesucht und angezeigt werden können.

Die Onlinebewerbungsformulare sowie alle weiteren Informationen rund um den Preis finden Sie unter http://www.helfende-hand-foerderpreis.de

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.