Broschüre »Umsetzung der Ambulanten Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz durch die Jugendhilfe« überarbeitet und neu aufgelegt

10. Februar 2014 | Themenbereich: Justiz, Sachsen | Drucken

Das Sächsische Sozialministerium hat in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Landesjugendamt die Broschüre »Umsetzung der Ambulanten Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz durch die Jugendhilfe« überarbeitet und neu aufgelegt. Die Publikation umfasst die Orientierungshilfe des Sächsischen Landesjugendamtes zur Umsetzung der ambulanten Maßnahmen, sie listet das Verzeichnis der Angebote und Projekte auf und sie benennt die Anschriften der Jugendämter und der Amtsgerichte in Sachsen.

In der vorliegenden aktuellen Fassung sind die ambulanten sozialpädagogischen Angebote und Projekte der Ambulanten Jugendhilfe sowie die Anschriften der Jugendämter und Amtsgerichte in Sachsen konkretisiert und aktualisiert worden.

Die Broschüre »Umsetzung der Ambulanten Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz durch die Jugendhilfe«, mit einem übersichtlichen und strukturierten Angebots- und Projektverzeichnis der ambulanten Maßnahmen sowie im handlichen A5-Format erhältlich, kann kostenlos über den Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung, Hammerweg 30, 01127 Dresden, Tel.: 0351/2103671 bezogen werden. Sie kann auch online herunter geladen werden unter www.publikationen.sachsen.de

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.