Polizeiorchester spendet an Gutenberg-Museum

4. Februar 2014 | Themenbereich: Polizei, Rheinland-Pfalz | Drucken

Innenstaatssekretärin Heike Raab hat einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro an das Mainzer Gutenberg-Museum übergeben. „Die Spende hat das rheinland-pfälzische Polizeiorchester bei seiner Jubiläumsgala im vergangenen Jahr erspielt. Ich freue mich, dass der Erlös einer so wichtigen Kulturinstitution wie dem Gutenberg-Museum zu Gute kommt“, sagte Raab am Montag. Die 37 Berufsmusiker haben im November anlässlich des 60-jährigen Bestehens des Orchesters ein Galakonzert in der ausverkauften Rheingoldhalle in Mainz gegeben. „Die Musiker fühlen sich der Kultur verpflichtet und spenden den Erlös gerne“, betonte Raab. Bei dem Konzert sei die enge Verbundenheit mit der Stadt Mainz zudem durch eine besondere Komposition zum Ausdruck gebracht worden: Der österreichische Komponist Otto M. Schwarz würdigte mit dem Werk „Gutenberg“ den Erfinder der Druckkunst.

„Das Orchester ist seit 60 Jahren in Mainz zu Hause und als musikalischer Botschafter der Polizei im ganzen Land unterwegs“, sagte die Staatssekretärin. Die Musiker unter der Leitung von Norbert Hebertinger seien bei ihren jährlich mehr als 150 Auftritten ein sympathischer Werbeträger der Polizei.