Zur Berichterstattung über angebliche Gesundheitsgefährdung durch Digitalfunk

1. Februar 2014 | Themenbereich: Ausrüstung, Polizei, Rheinland-Pfalz | Drucken

Zu der Berichterstattung über angebliche Gesundheitsgefährdung durch die Nutzung mobiler Endgeräte des Digitalfunks erklärt ein Sprecher des rheinland-pfälzischen Innenministeriums:

„Der in fast allen Bundesländern eingesetzte TETRA-Digitalfunk ist ein modernes und sicheres Kommunikationsmittel, das dem heutigen Stand der Technik entspricht und größtmögliche Sicherheit für alle Nutzer bietet. Alle bisherigen wissenschaftlichen Studien haben belegt, dass die gesetzlichen Grenzwerte nicht nur eingehalten, sondern sogar weit unterschritten werden, sodass bei einem bestimmungsgemäßen Gebrauch nach heutigem Stand der Wissenschaft jegliche Gesundheitsgefährdung der Nutzer ausgeschlossen werden kann. Die von der Autorisierten Stelle Digitalfunk BOS im Dezember herausgegebene Betriebsregelung umfasst Aspekte, die sich ohnehin in den Handbüchern der Geräte befinden und bei verpflichtenden Schulungen zur Einführung des Digitalfunks ausführlich thematisiert wurden. Es handelt sich dabei um Handlungsanweisungen, die in der Regel für alle mobilen Endgeräte – also auch handelsübliche Mobiltelefone – gelten. Auch bei diesen entstehen elektromagnetische Strahlen, dies ist kein Spezifikum des Digitalfunks. Ähnliche Ausführungen wie in der Betriebsregelung genannt, finden sich beispielsweise auch im Handbuch zum Iphone 4 auf Seite170. Auf die sachgemäße Benutzung wurde in der Betriebsregelung ausschließlich wegen gesetzlicher Bestimmungen des Arbeitsschutzes hingewiesen und nicht wegen einer Gefährdung durch sachgemäßen Gebrauch. Der Polizei stehen für die Funk-Nutzung im Auto zudem jeweils festinstallierte Digitalfunkgeräte in den Fahrzeugen bereit.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.