Mit Logik nicht zu erklären

29. Januar 2014 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen | Drucken

Erstaunt zeigt sich Andy Neumann, Vorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter im Bundeskriminalamt, angesichts des heutigen BGH- Urteils in Sachen „Schufa“. Dabei sei es nicht einmal das Urteil selbst, das einen fassungslos mache, sondern vor allem die Gleichgültigkeit, mit der das Thema „Big Data“ außerhalb der Sicherheitsbehörden behandelt und beachtet werde.

Neumann dazu: „Die Privatinstitution Schufa sammelt über Jahrzehnte gewaltige Datenmengen zu jedem einzelnen Bürger, entscheidet völlig transparenzfrei über Einzelschicksale, und das halten alle für in Ordnung. Aber die Sicherheitsbehörden müssen sich täglich dafür rechtfertigen, dass sie in konkreten Verdachtsfällen endlich wieder auf bestimmte Daten von Providern zugreifen wollen. Der Logik erschließt sich das jedenfalls nicht!“