Beteiligung an der Meile der Demokratie und Engagement gegen Rechts

17. Januar 2014 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Sachsen-Anhalt | Drucken

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hat zur Beteiligung an der Meile der Demokratie am 18. Januar 2014 in Magdeburg und zum Engagement gegen Rechts in Sachsen-Anhalt aufgerufen. Haseloff: „Wir dürfen nicht zulassen, dass der Jahrestag der Zerstörung Magdeburgs von Rechtsextremisten für ihre Zwecke missbraucht wird. Die Zivilgesellschaft muss sich einmischen und darf nicht schweigen, wenn Rechtsextremisten ihre menschenverachtenden Parolen verbreiten. Deshalb rufe ich alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes auf, Gesicht zu zeigen: in Magdeburg und überall in Sachsen-Anhalt. Unsere Heimat ist weltoffen, hier hat Intoleranz keinen Platz.“

Am 16. Januar 1945 wurde die Innenstadt Magdeburgs bei einem Bombenangriff nahezu komplett zerstört. Nachdem Rechtsextremisten versucht hatten, den Gedenktag für sich zu instrumentalisieren, wurde in Magdeburg die „Meile der Demokratie“ ins Leben gerufen. Sie findet inzwischen zum 6. Mal statt. In diesem Jahr nehmen für die Landesregierung Kultusminister Stephan Dorgerloh und Sozialminister Norbert Bischoff an der Veranstaltung teil. Die Landeszentrale für politische Bildung wird mit einem eigenen Stand vertreten sein und ist Ausrichter der Schulmeile.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.