Jahresbilanz 2013 des Thüringer Innenministeriums online

30. Dezember 2013 | Themenbereich: Innenminister, Innere Sicherheit, Thüringen | Drucken

Das Thüringer Innenministerium und seine nachgeordneten Bereiche blicken auf ein arbeitsreiches Jahr 2013 zurück. Im Februar präsentierte Innenminister Jörg Geibert die Verkehrsunfallstatistik 2012. Hauptthema zur Jahresmitte waren das Hochwasser und seine Folgen für Thüringen. Minister Geibert und Finanzminister Voß stellten als Soforthilfe für die privaten Haushalte und die Kommunen 17 Millionen Euro zur Verfügung.

Sportlich feierte das Innenministerium gemeinsam mit der Thüringer Landespolizeidirektion im Juni den Sieg beim fünften RUN-Unternehmenslauf. „Was Ihr wollt@“ ist der Aufruf zum Schülerwettbewerb 2013/2014. Die Schülerinnen und Schüler sind eingeladen, sich mit dem Thema Demokratie und deren Chancen auseinanderzusetzen. Zum zweiten Mal feierte im November der Innenminister im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei gemeinsam mit 38 Neubürgern und ihren Familien das Einbürgerungsfest.

Anfang Dezember brachte Minister Geibert den Gesetzentwurf zur Änderung sicherheitsrechtlicher Vorschriften ins Kabinett ein. Derzeit erfolgt die Verbandsanhörung durch die Landesregierung.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.