Freuen uns auf Zusammenarbeit

17. Dezember 2013 | Themenbereich: BundeswehrVerband, Interessenvertretungen | Drucken

Der Deutsche BundeswehrVerband gratuliert der Verteidigungsministerin zu ihrem neuen Amt. Der Bundesvorsitzende Oberstleutnant André Wüstner: „Wir wünschen Frau Dr. Ursula von der Leyen bei ihrer schwierigen und verantwortungsvollen Aufgabe viel Glück und Gottes Segen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Ministerin und versichere ihr, dass ihr der BundeswehrVerband als Spitzenvertretung der Bundeswehr mit rund 200 000 Mitgliedern als verlässlicher Partner zur Seite steht. Mit ihrer großen Erfahrung als Mitglied der Bundesregierung wird Frau Dr. von der Leyen anstehende Herausforderungen zu meistern wissen.“

An die Adresse des vorherigen Amtsinhabers sagte Wüstner: „Dieser Wechsel kommt für uns wie für viele andere auch überraschend. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um Herrn Dr. de Maizière unseren Dank und unseren Respekt auszudrücken. Er hat das Ressort in einer prekären Lage übernommen und die Neuausrichtung auf den Weg gebracht. Zu danken ist für eine lange, vertrauensvolle Zusammenarbeit, für Interesse an den Menschen der Bundeswehr und ihre Familien sowie für sein Verständnis für deren Belange. Auch, wenn unsere Sichtweisen gelegentlich unterschiedlich sein mussten – wir hatten mit ihm immer einen fairen Partner. Wir wünschen Herrn Dr. de Maizière auch in seinem neuen Amt eine glückliche Hand und Gottes Segen. Auch als Innenminister wird er in vielen Fragen unser Ansprechpartner bleiben. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit!“

 

 

 

 

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.