77.000 Euro für neues Feuerwehrfahrzeug in Alsfeld

20. November 2013 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz, Hessen | Drucken

Innenminister Boris Rhein bewilligt 77.000 Euro für den Kauf eines neuen Feuerwehrfahrzeugs „Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20)“ für die Feuerwehr der Stadt Alsfeld. Das Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug wird in der Kernstadt stationiert und dient vor allem der Menschenrettung, Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung.

„Die Freiwillige Feuerwehren haben einen hohen Stellenwert für die Hessische Landesregierung. Ohne sie wäre der Brandschutz nicht zu leisten. Daher freue ich mich sehr, die Stadt Alsfeld mit 77.000 Euro unterstützen zu können. Mit dem neuen Fahrzeug sind die Einsatzkräfte auf dem neuesten Stand der Technik. Damit schaffen wir die nötigen Rahmenbedingungen, damit die Einsatzkräfte sicher und effektiv Hilfe leisten können“, so Innenminister Boris Rhein.

Dass der Brandschutz für die Landesregierung einen hohen Stellenwert besitze, zeige sich in der Tatsache, dass die Landesregierung neben den Feuerschutzsteuermitteln seit dem Jahr 2006 17 Millionen Euro zusätzliche Haushaltsmittel für den Brandschutz zur Verfügung gestellt habe.

Neben der Förderung der Fahrzeuge und Häuser finanziert das Land auch die qualifizierte Ausbildung der Feuerwehrangehörigen an der Landesfeuerwehrschule inklusive der Erstattung des Verdienstausfalls und der Reisekosten. Dafür stellt das Land jährlich rund 12 Millionen Euro zur Verfügung.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.