Holzschuher vergibt 22.000 Euro an Feuerwehrprojekte

8. November 2013 | Themenbereich: Brandenburg, Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Innenminister Ralf Holzschuher hat insgesamt rund 20.000 Euro aus Lottomitteln für die Jugendarbeit und Nachwuchswerbung von Feuerwehren und Hilfsorganisationen freigegeben. Außerdem wird die Teilnahme des Landesfeuerwehrverbandes an der Vorbereitungskonferenz für die Weltmeisterschaften im Feuerwehrsport im nächsten Jahr in Kasachstan mit rund 2.400 Euro unterstützt. Damit flossen in diesem Jahr bereits mehr als 100.000 Euro aus Lottomitteln des Innenministeriums an Feuerwehren und Hilfsorganisationen.

Holzschuher unterstrich am Freitag in Potsdam: „Feuerwehren und Hilfsorganisationen unternehmen große Anstrengungen, um durch intensive Nachwuchswerbung und eine attraktive Jugendarbeit Kinder und Jugendliche an den ehrenamtlichen Einsatz zum Schutz von Leib und Leben der Menschen in unserem Land heranzuführen. Sie leisten damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit, sondern auch zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung junger Menschen. Deshalb unterstütze ich diese Anstrengungen gerne mit den Lottomitteln, die dem Ministerium zur Verfügung stehen. Das soll auch in Zukunft so bleiben.“

Unter anderen erhielt die Feuerwehr des Amtes Peitz als Zuschuss für den Kauf eines Mannschaftstransportfahrzeugs für die Jugendfeuerwehr 10.000 Euro. Das Fahrzeug soll die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr von Transportaufgaben für die Jugendfeuerwehr entlasten. Das Amt Peitz hat mit dem Amt Burg sowie den Gemeinden Neuhausen (Spree) und Kolkwitz (alle Landkreis Spree-Neiße) ein Gemeinschaftsprojekt zur Stärkung der Kinder- und Jugendfeuerwehr im ländlichen Raum gestartet.

Mit gut 3.200 Euro wird der Kauf eines Pkw-Anhängers für die Jugendfeuerwehr des Amtes Barnim-Oderbruch (Landkreis Märkisch Oderland) bezuschusst. Er ist für den Transport von Ausrüstungen der Jugendfeuerwehr im Rahmen von Ausbildung, Übungen, Wettkämpfen und Öffentlichkeitsarbeit bestimmt. Im Amt bestehen acht örtliche Jugendfeuerwehrgruppen mit zusammen 65 Mitgliedern.

Knapp 2.000 Euro erhielt die Feuerwehr im Amt Altdöbern (Landkreis Oberspreewald-Lausitz), um ihre Jugendfeuerwehr mit neuer Einsatzkleidung auszustatten. Die neuen Parka sollen der Jugendfeuerwehr nicht nur zu witterungsunabhängiger Bekleidung, sondern auch zu mehr Attraktivität verhelfen. Auch die Jugendfeuerwehr in Ortrand (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) kann sich dank einer Zuweisung von knapp 500 Euro aus Lottomitteln über neue Parka freuen.

Knapp 1.600 Euro aus Lottomitteln sorgen dafür, dass die Jugendfeuerwehr der Feuerwehrlöschgruppe Bresinchen (Landkreis Spree-Neiße) künftig mit einem neuen Zelt an Zeltlagern mit anderen Feuerwehren teilnehmen kann.

Außerdem erhielt die Jugendfeuerwehr der Stadt Beelitz (Landkreis Potsdam-Mittelmark) knapp 1.000 Euro für die Beschaffung von Ausbildungsmaterialien zur Brandschutzerziehung. Dort sind acht Jugendfeuerwehrgruppen mit 80 Mitgliedern und sechs Kinderfeuerwehren mit 65 Mitgliedern aktiv. Gut 800 Euro fließen zur Beschaffung eines Beamers mit Leinwand an die Feuerwehr des Amtes Mühlberg/Elbe (Landkreis Elbe-Elster). Damit soll dort die Ausbildung der Jugendfeuerwehrleute attraktiver gestaltet werden. Mit einer ähnlichen Summe wird der Kauf von Präsentationstechnik für die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Schenkendöbern (Landkreis Spree-Neiße) unterstützt.

Eine Unterstützung in Höhe von 3.000 Euro gab es zudem für das diesjährige Landesforum des Jugend Rot Kreuzes. Bei dem Forum handelt es sich um eine Weiterbildungsmaßnahme des Nachwuchsverbandes des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Brandenburg. Das DRK ist auch Hilfsorganisation im Katastrophenschutz.

 

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.