Innenminister verleiht erstmals Bayerische Staatsmedaille Innere Sicherheit

5. November 2013 | Themenbereich: Bayern, Innere Sicherheit | Drucken

Innenminister Joachim Herrmann hat heute in München erstmals die Bayerische Staatsmedaille Innere Sicherheit verliehen. „Mit der Staatsmedaille würdigt der Freistaat außergewöhnliche Verdienste um die Innere Sicherheit in Bayern“, so Herrmann. „Alle Persönlichkeiten, die heute die Staatsmedaille erhalten, haben durch ihren Einsatz poli-tische, gesellschaftliche oder wissenschaftliche Meilensteine im Be-reich der Inneren Sicherheit gesetzt.“ Die Innere Sicherheit ist ein Markenzeichen Bayerns. Sie zu gewährleisten ist in erster Linie Auf-gabe des Staates. Der Innenminister: „Doch der Staat kann diese Auf-gabe nicht alleine stemmen. Vielmehr ist er auf das Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger angewiesen, die sich in vielfältiger Weise um die Innere Sicherheit verdient machen. Die heute verliehene Staatsmedaille soll auch ein Ansporn für andere sein, sich in ähnlicher Weise für die Innere Sicherheit einzusetzen.“

Die erste Staatsmedaille Innere Sicherheit verlieh Innenminister Herrmann an seinen langjährigen Amtsvorgänger, Ministerpräsident a.D. Dr. Günther Beckstein. Er stehe wie kein anderer für die Innere Sicherheit in Bayern und in Deutschland. Zugleich werde damit deutlich, dass die Staatsmedaille nur für herausragende Leistungen um die Sicherheit verliehen werde. Herrmann: „Die Wertigkeit und Exklusivität der Staatsmedaille sieht man daran, dass sie an maximal 15 Personen pro Jahr verliehen wird. Allen heute Ausgezeichneten danke ich persönlich wie im Namen der gesamten Bayerischen Staatsregierung aufs Herzlichste für Ihr beispielhaftes Wirken.“

 

Mit der Staatsmedaille Innere Sicherheit wurden ausgezeichnet:

 

Dr. Günther Beckstein

Bayerischer Ministerpräsident a.D.

 

Professor Dr. Reinhard Böttcher

Präsident des Oberlandesgerichts a.D.

 

Prof. Dr. Wolfgang Eisenmenger

Ordinarius für Rechtsmedizin und Vorstand des Instituts für Rechtsmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Gabriele Karl-Linderer

Gründerin des Vereins ‚Opfer gegen Gewalt‘

 

Prof. Dr. Manfred Schreiber

Polizeipräsident München a.D.

Ministerialdirektor a.D. am Bundesinnenministerium

 

Dr. Wiebke Steffen

Expertin auf dem Gebiet ‚Kriminologische Forschung und Polizeiliche Kri-minalprävention‘

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.