Immer noch kein MEA Sofort – Wir warten aufs Christkind!

18. Oktober 2013 | Themenbereich: Aktuelle Veranstaltungen | Drucken

Bis zur Bescherung überbrückt der BDK die Wartezeit mit einer Fachtagung zur Auswertung von Massendaten und der BDK Verband Bundespolizei unterstützt die Teilnahme für seine Mitglieder mit 50 € und für (Noch)Nichtmitglieder (1) mit 25 €.

Christkind kommt bald…..

Hintergrund ist unser unerschütterlicher Glaube, dass MEA Sofort doch noch als lang erwartetes Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum liegen wird. Nachdem die Einführung zunächst für Anfang des Jahres und dann für Mai versprochen wurde http://www.bdk.de/lv/verband-bund/mea-3 bleibt zu hoffen, dass uns die Abteilung 5 schließlich ein nettes „MEA-Päckchen“ unter den Weihnachtsbaum legen wird

Fachtagung „Auswertung von Massendaten“

25.11.2013 13:00 bis 26.11.2013 13:00

Fachhochschule der Polizei Brandenburg, Oranienburg (b. Berlin)

 

Nach dem Motto „Aus der Praxis und für die Praxis“ führt der BDK am 25. und 26.November 2013 an der Fachhochschule der Polizei Brandenburg in Oranienburg zum zweiten Mal ein Fachseminar zur Auswertung von Massendaten durch.

 

 

Aus dem Programm bzw. Themen

• Big Data – Universal-Heilmittel oder des Kaisers neue Kleider?

• Text Mining in Echtdaten – Praktische Probleme und offene Fragen

• Von der analogen zur digitalen Wirtschaftskriminalistik – oder: Wie gelingt die Auswertung großer Mengen beschlagnahmter Unterlagen in Umfangsverfahren?

• Polizeiliche Analyse und Recherche in elektronischen Vorgangsdaten / Grenzen bei der Auswertung unstrukturierter Massendaten

• „ZAP“ – Zentrale Auswertungs Plattform. Ermittlung in digitalen Daten bei der Bundeskriminalpolizei der Schweiz

• Massendaten in großen Ermittlungskommissionen

• Masendatenaufbereitung/-auswertung – auch mit Standardsoftware möglich?!

• Umgang mit Massendaten bei Auswerte-und Analysedienststellen

Tagungsbeitrag (incl. Übernachtung an der Fachhochschule und Verpflegung/Pausengetränke)

• 75,00 € (Normalpreis)

• 45,00 € für BDK-Mitglieder

Rückfragen und Informationen

• Ronald Schulze, BDK-Bundesgeschäftsstelle

• Telefon: +49 (30) 24 63 04 50

• Telefax: +49 (30) 2 46 30 45 29

• E-Mail: massendaten@bdk.de.

Die Veranstaltung ist gut nachgefragt und die Anzahl der Plätze limitiert daher ist Eile geboten!

(1) Nur für Angehörige der Bundespolizei

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.