Werbevideos der Polizei

7. Oktober 2013 | Themenbereich: Deutsche Polizeigewerkschaft, Interessenvertretungen, Nordrhein Westfalen | Drucken

Wir sind entsetzt! Viele Kolleginnen und Kollegen fühlen sich zutiefst in ihrer Berufsehre verletzt! Diese Videos blamieren die gesamte Polizei des Landes NRW!

Künftig wird es für die Kolleginnen und Kollegen auf der Straße schwerer auch ernst genommen zu werden.

Dazu der Landesvorsitzende Erich Rettinghaus: „Diese Videos müssen weg, das kann man auch nicht scherzhaft ertragen! Die Kolleginnen und Kollegen verdienen Anerkennung und Respekt! Wenn wir uns selbst nicht mehr ernst nehmen, können wir das von anderen auch nicht erwarten! Es ist fraglich, wer da wen beraten hat und das finanzielle Mittel für so einen Unsinn verschwendet werden. Polizei wird zur Lachnummer und die Texte werden uns künftig beim Einschreiten im täglichen Dienst begleiten, damit hat man uns keinen Gefallen getan! Wir haben einen Beruf mit großer Verantwortung und haben es nicht verdient so in der Öffentlichkeit verunglimpft zu werden. Das Video wird höchstens die Bewerberzahlen in den anderen Bundesländern ansteigen lassen. Clowns und Leute die sich selbst nicht ernst nehmen, wollen wir nicht!“

Diese Kampagne muss schnellstens beendet werden!

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.