Bedienstete im Justizvollzug leisten verantwortungsvolle Arbeit

27. September 2013 | Themenbereich: Schleswig-Holstein, Strafvollzug | Drucken

Justizministerin Anke Spoorendonk hat gestern am Landesgewerkschaftstag des Bundes der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands (BSBD) in Schleswig teilgenommen.

In ihrem Grußwort betonte die Ministerin, dass Schleswig-Holstein einen guten und modernen Strafvollzug habe: „“Ein guter Justizvollzug ist ohne das Engagement und den Einsatz insbesondere der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Vollzugsanstalten nicht denkbar. Durch Ihre Arbeit mit den Gefangenen gewährleisten Sie deren sichere Unterbringung und Versorgung sowie vielfältige Behandlungsmaßnahmen. Damit tragen Sie wesentlich zur sozialen Sicherheit in den Anstalten bei und leisten einen wichtigen Beitrag zur Resozialisierung. Dafür möchte ich Ihnen auch öffentlich meinen ganz herzlichen Dank aussprechen“.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.