Tag der offenen Tür im Bundeskriminalamt

5. September 2013 | Themenbereich: Bundeskriminalamt, Bundespolizei | Drucken

Termin: 14. September 2013, 10:00 – 18:30 Uhr

Ort: Bundeskriminalamt, Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden

 

Ob Bekämpfung der international Organisierten Kriminalität, Kfz-Verschiebung, Arzneimittel- sowie Rauschgiftkriminalität, die Bekämpfung des internationalen Terrorismus oder des Rechtsterrorismus und der Schutz von Mitgliedern der Bundesregierung – das Bundeskriminalamt (BKA) hat vielfältige Aufgaben. Jetzt lässt das Bundeskriminalamt wieder Besucherinnen und Besucher hinter die Kulissen schauen: beim dritten „Tag der offenen Tür“, am Samstag, 14. September, von 10:00 – 18:30 Uhr.

Bürgerinnen und Bürger können sich beispielsweise über die Verbindungsbeamten des BKA im Ausland, die Zusammenarbeit mit Interpol und Europol, über die Untersuchung von Tier-, Pflanzen- und Bodenspuren, über Sprechererkennung, die Bekämpfung der Falschgeldkriminalität, die Kriminalitätsprävention und viele weitere Themen informieren.

Mit dem bisher facettenreichsten Programm werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BKA die vielschichtigen Aufgaben des Bundeskriminalamtes vermitteln und freuen sich auf viele Interessierte, die sich informieren und einen erlebnisreichen Tag mit Familie und Freunden auf dem Festgelände verbringen möchten.

Das erwartet die Besucher:

zahlreiche Ausstellungen der Abteilungen des BKA zu ihren Aufgaben, etwa bei der Bekämpfung der Organisierten Kriminalität, der Politisch motivierten Kriminalität oder dem Personenschutz

Ausstellung zur Aufklärung des Falles „Schüsse auf Autotransporter“

Untersuchung von Rauschgift und Falschgeld

Präsentation von sondergeschützten Fahrzeugen

Vorführung eines manipulierten Geldautomaten

Live-Vorführung einer digitalen Erpressung im Internet

Vorführungen der Spezialeinheiten der Bundespolizei (GSG9) und des österreichischen Einsatzkommandos Cobra sowie des Mobilen Einsatzkommandos des BKA

Aktionen der Polizeitaucher aus Rheinland-Pfalz, der hessischen Reiterstaffel, der Hundestaffel der Bundespolizei sowie eine Motorrad-Geschicklichkeitsvorführung

Spurensuche, Selbstverteidigung und Präventionstheater für Kinder und Jugendliche

 

Prominente Gäste im BKA sind die Schauspielerin Nadja Uhl, der TV-Moderator Rudi Cerne, der Kriminalbiologe Mark Benecke, der Bestsellerautor Sebastian Fitzek und der Judo-Olympiasieger Ole Bischof. Mit ihnen wird es Gespräche, Vorträge, Lesungen und Einsatztrainings geben. Die Fußballweltmeisterin und dreifache Europameisterin Steffi Jones wird mit dem Präsidenten des BKA über Integration diskutieren.

Speisen und Getränke werden angeboten. Kinder können sich unter anderem auf einen Kindertatort, die Kindererlebniswelt, Einsatztraining, eine Hüpfburg, Torwandschießen sowie auf einen Kinderkommissar freuen.

Am BKA-Gelände stehen keine Parkplätze zur Verfügung. Parkmöglichkeiten gibt es auf den folgenden Park&Ride-Plätzen im Stadtgebiet Wiesbaden:

Parkplatz Salzbachaue, Gartenfeldstraße, 65189 Wiesbaden

Parkplatz R+V-Versicherung, John-F.-Kennedy-Straße, 65189 Wiesbaden

Parkplatz am BKA-Standort in der George-Marshall-Straße, 65197 Wiesbaden

Von dort aus fahren kostenfreie Pendelbusse zum Festgelände.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Regionalbahnhof Frankfurt/M. Flughafen, S-Bahn 8 oder 9 zum Hauptbahnhof Wiesbaden

Wiesbadener Hauptbahnhof:

Bus-Linie 8 (Eigenheim), Ausstieg Tränkweg

Bus-Linie 8B (Bahnholz), Ausstieg Humperdinckstraße oder Tränkweg

Alle Besucherinnen und Besucher benötigen zum Eintritt einen gültigen Personalausweis.

Große Flaschen dürfen nicht mit auf das BKA-Gelände genommen werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.