Aufgabenkritik erwünscht

15. August 2013 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Polizei | Drucken

Innenminister Ralf Jäger hat zu einer konstruktiven Diskussion über die Aufgaben der Polizei aufgerufen. „Die Sicherheit der Menschen steht an erster Stelle. Deshalb ist es eine Daueraufgabe zu überprüfen, wie die Polizei effektiver eingesetzt werden kann. Bei solchen Überlegungen darf es keine Denkverbote geben.“

Gleichzeitig stellte Jäger klar: „Es wird keine Schnellschüsse geben. Nur weil über die Verteilung von Aufgaben nachgedacht wird, heißt das nicht, dass wir jede Idee ungeprüft umsetzen. Natürlich wird die Polizei in NRW auch in Zukunft bei häuslicher Gewalt konsequent einschreiten. Wenn die Polizei gerufen wird, kommt sie und hilft. Das gilt auch bei Verkehrsunfällen mit Blechschäden und nächtlichen Ruhestörungen.“