Lkw-Elefantenrennen in der Sommerreisezeit beenden

26. Juli 2013 | Themenbereich: Verkehr | Drucken

Anlässlich eines zeitlich begrenzten Überholverbots für Lkws auf vierstreifigen Bundesautobahnen für die Ferienreisezeit im Sommer erklärt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Florian Pronold:

Die SPD fordert in der Ferienreisezeit vom 01.07. bis zum 31.08. ein allgemeines Überholverbot für Lkws auf allen vierstreifigen Bundesautobahnen. Das fördert den Verkehrsfluss, verbessert die Verkehrssicherheit und verhindert Staus im Ferienreiseverkehr. Die neue Regel ist einfach und unbürokratisch. Sie beendet in der Sommerzeit den deutschlandweiten Flickenteppich von streckenabhängigen Überholverboten.

Damit wollen wir eine jahrelange Diskussion endlich auf den Punkt bringen. Wir lehnen uns dabei an die Sonderregelung zum Lkw-Fahrverbot in der Ferienreisezeit an Samstagen an.

In begründeten Ausnahmefällen wollen wir den Bundesländern die Möglichkeit geben, das allgemeine Überholverbot in der Sommerferienzeit auf Strecken mit geringer Verkehrsbelastung aufzuheben.

Unser Ziel ist es, einen neuen Ausgleich zwischen den Interessen der Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer und des Transport- und Logistikgewerbes in der Sommerferienreisezeit zu organisieren. Wir bauen auf die Akzeptanz der Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer. Der Verzicht auf Elefantenrennen hat auch für Transport- und Logistikunternehmen viele Vorteile: Geringerer Fahrzeugverschleiß und Kraftstoffverbrauch sowie weniger Stress für den Fahrer.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.