Zusatzbeklebung für 89 Autobahn-Streifenwagen

24. Juli 2013 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Verkehr | Drucken

„Die Polizeiarbeit ist auf Autobahnen wegen der hohen Geschwindigkeiten und dem enormen Verkehrsaufkommen besonders gefährlich. Deshalb werden 89 neue Streifenwagen in Baden-Württemberg mit einer zusätzlichen Folie beklebt.“ Das sagte Innenminister Reinhold Gall in Stuttgart bei der Vorstellung der neuen Autobahnstreifenwagen. Detaillierte Untersuchungen hätten ergeben, dass die Farbkombination von gelb und blau die bestmögliche Erkennbarkeit der Streifenfahrzeuge gewährleiste.

Die Verbesserung der Sichtbarkeit von Einsatzfahrzeugen auf Bundesautobahnen sei bundesweit ein Thema. Das Innenministerium Baden-Württemberg habe deshalb 2010 die Arbeitsgruppe zur Verbesserung der Erkennbarkeit von Streifenfahrzeugen auf Bundesautobahnen eingerichtet. „Fachleute der Polizei, Vertreter des Polizeitechnischen Instituts der Deutschen Hochschule für Polizei Münster, der Universität Bremen, des Karlsruher Instituts für Technologie und des Hauptpersonalrats der Polizei und der Polizeigewerkschaften haben akribisch untersucht, wie die Kolleginnen und Kollegen beim Einsatz auf Autobahnen und Schnellstraßen besser geschützt werden können“, erklärte Innenminister Gall.

Die zusätzliche Folienbeklebung werde sich gegenüber dem Standard-Streifenwagen wie folgt unterscheiden:

gelb fluoreszierende Folie (Tagessichtbarkeit) und

Verwendung des Chevron-Musters auf dem Fahrzeugheck in gelb retroreflektierender Folie (Nachtsichtbarkeit). Das sogenannte „Chevron-Muster“ enthalte als Grundfigur ein Dreieck, welches als Warnhinweis wahrgenommen werde.

„Durch diese Beklebung können die Streifenwagen ohne eingeschaltetes Blaulicht signifikant um über ein Drittel und mit eingeschaltetem Blaulicht um über die Hälfte früher gesehen werden“, betonte Gall.

Außerhalb der Bundesautobahnen bleibe es zunächst bei der Standard-Beklebung der Funkstreifenwagen, da die Erfahrungen mit der Zusatzfolie in die neuen Bestellungen einfließen sollten. „Aktuell wurden 89 neue Funkstreifenwagen für Bundesautobahnen mit der neuen Folie beklebt und jetzt an die Dienststellen ausgeliefert“, sagte der Innenminister.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.