Illegale Einreisen steigen massiv an

16. Juli 2013 | Themenbereich: Bundespolizei | Drucken

“Die erneut angestiegene Zahl von Asylbewerbern in Deutschland macht deutlich, dass die illegalen Einreisen nach Deutschland insgesamt weiter dramatisch ansteigen. Die Kontrollen an den Schengener Außengrenzen sind offensichtlich nicht geeignet, dieser Entwicklung auch nur im Ansatz entgegen zu wirken”. Das stellte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Bezirk Bundespolizei, Josef Scheuring in Berlin fest. ”Während diejenigen, die Asyl beantragen können, sich noch in einem legalen Verfahren aufhalten, sind die, die direkt den Weg in die Illegalität gehen, rechtlos und ohne jeden sozialen Schutz. Schon deshalb ist es erforderlich, dieser Entwicklung auch mit zusätzlichen Maßnahmen an den deutschen EU – Binnengrenzen entgegen zu wirken. Dort aber ist die Bundespolizei, wie an der deutsch – österreichischen Grenze personell zu schwach aufgestellt oder setzt das, für diese Aufgabe vorgesehene Personal aus Personalnot heraus für andere bundespolizeiliche Aufgaben im Inland ein. “Alles deutet darauf hin,

dass die Zahl illegaler Einreisen noch weiter ansteigen wird, wenn jetzt keine geeigneten Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Die Tatsache, dass diese Einreisen häufig gerade auch aus Ländern erfolgen, die im Zusammenhang mit der internationalen Terrorbekämpfung besonders relevant sind sind, darf dabei ebenfalls nicht aus dem Auge verloren werden”, so Scheuring.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.