Zeugnisse hinter Gittern

15. Juli 2013 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Strafvollzug | Drucken

„Wissen sind Basis für einen erfolgreichen Weg zurück in die Gesellschaft. Denn nur wer bereit ist zu lernen, ist auch bereit sich selbst zu verändern. So sind 28 vergebene Zeugnisse in der JA Neustrelitz und der JVA Bützow wieder ein großer Schritt in Richtung Resozialisierung“, sagte Justizministerin Kuder. Sie dankte den Lehrern der Kreisvolkshochschulen Neustrelitz und Güstrow sowie den Schulämtern, den ehrenamtlichen Kursleitern und den Ausbildern im Vollzug für das Schuljahr 2012/13.

In der Jugendanstalt Neustrelitz haben 13 Gefangene entweder die Berufsreife oder Mittlere Reife erlangt. Die Jugendlichen sind im Alter zwischen 19 und 24 Jahren. Der beste Schüler hatte einen Notendurchschnitt von 1,1 und der schwächste von 3,9. Die 15 erfolgreichen Schüler der Justizvollzugsanstalt Bützow waren im Alter zwischen 23 und 49 Jahren. Sie erwarben die Berufsreife. Den besten Notendurchschnitt hatte ein Prüfling mit 1,0. Der schwächste Notendurchschnitt lag bei 3,2. Fünf der Absolventen haben inzwischen ihre Haftstrafe abgesessen. Einer von ihnen wechselt an ein Fachgymnasium, ein weiterer beginnt eine Lehre zum Restaurantfachmann.

Die Strafgefangenen in den Kursen zur Berufsreife bzw. Mittleren Reife waren hauptsächlich verurteilt wegen Diebstahls, Körperverletzung oder auch Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz. Sie hatten in der Woche zwischen 21 und 26 Unterrichtsstunden u.a. in den Fächern Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Englisch und Geschichte. Am Schuljahresende wurden schriftliche und mündliche Prüfungen absolviert. Die Zeugnisse wurden ohne Hinweis auf den Justizvollzug ausgestellt. In der JVA Bützow startet am 15. Juli 2013 ein neuer Realschulkurs.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.