Sicherheitsmanagement: ab Oktober als neuer Studiengang bei der NBS Northern Business School

3. Juli 2013 | Themenbereich: Security | Drucken

Am 15. Oktober startet die NBS Northern Business School zum ersten Mal mit dem Studiengang Sicherheitsmanagement im Vollzeitmodell. Der sechssemestrige Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) wird in enger Unterstützung durch die Polizei Hamburg durchgeführt. Für Interessierte findet jeden Monat eine Infoveranstaltung um 18:30 Uhr im Studienzentrum Quarree in der Wandsbeker Marktstraße 103-107, 22041 Hamburg statt. Der Studiengang „Sicherheitsmanagement (B.A.)“ wurde in Zusammenarbeit mit verschiedenen Großkonzernen, Sicherheitsdienstleistern und Verbänden der Sicherheitswirtschaft in der Metropolregion Hamburg entwickelt und konsequent an deren Bedarf ausgerichtet. Die NBS bietet den Studiengang in zwei Zeitmodellen an: so können Berufstätige und Auszubildende am Freitagabend und am Samstag die Lehrveranstaltungen besuchen oder auch klassisch in Vollzeit von Montag bis Freitag studieren.

Der Studiengang Sicherheitsmanagement ist ein zukunftsorientiertes, interdisziplinäres und akademisches Studienangebot, welches die Absolventen dazu befähigt in mögliche Einsatzfelder wie z.B. Tätigkeiten im Bereich der Konzernsicherheit bis hin zur Leitungsfunktion im privaten Sicherheitsgewerbe einzusteigen. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, Sicherheitskonzepte zu entwickeln, umzusetzen und flexibel an Änderungen des Umfeldes anzupassen. Während des Bachelor-Studiums werden das erforderliche Grund- und Fachwissen sowie berufsrelevante Schlüsselqualifikationen für angehende Sicherheitsmanager übermittelt, da durch ein solides betriebswirtschaftliches Fundament erst die ökonomischen Zusammenhänge verdeutlicht und ein ganzheitliches Sicherheitsmanagement ermöglicht werden kann. Die Kombination aus kleinen Studiengruppen und dem Wissensaustausch mit den hochqualifizierten Dozenten aus dem Hochschulbereich oder der Wirtschaft in den Lehrveranstaltungen ist ein entscheidender Erfolgsfaktor des Studiums bei der NBS. Dies trägt wesentlich zum Lern- und Studienerfolg bei und sichert zudem, dass das Studium grundsätzlich innerhalb der Regelstudienzeit abgeschlossen werden kann.

Die Sicherstellung der Qualität erfolgt, ebenso wie die wissenschaftliche Weiterentwicklung, in Zusammenarbeit mit der regionalen Sicherheitswirtschaft durch den Studiengangsleiter, Herrn Daniel Zerbin. Herr Zerbin arbeitete bereits an der Hochschule der Polizei als Dozent und Studiengangsleiter im Studiengang Sicherheitsmanagement und unterrichtete dort Einsatzlehre, Kriminalistik und Kriminologie.

Das Studium auf einen Blick:

Der Studiengang dauert, je nach Zeitmodell, sechs oder sieben Semester und kostet in Vollzeit 445 Euro und berufsbegleitend 380 Euro im Monat. Die Lehrveranstaltungen finden in Vollzeit montags bis freitags im Zeitraum von 08:00 – 20:00 Uhr und berufsbegleitend freitags von 18:00 Uhr bis 21:15 Uhr und samstags von 08:30 Uhr bis 17:00 Uhr statt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.