Delegierte der Feuerwehren tagen in Stuttgart

26. Juni 2013 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Der Versicherungsschutz bei Unfällen, die Beschaffung der neuen Schlauchwagen für den Katastrophenschutz sowie die geplante Anhebung der Altersgrenze für den Lkw-Führerschein – diese Themen stehen im Mittelpunkt der 60. Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) am Samstag, 29. Juni 2013, in Stuttgart. 172 Delegierte sowie Gäste aus ganz Deutschland treffen sich zur Delegiertenversammlung im Rahmen des 9. Deutschen Feuerwehr-Verbandstages.

Aus Anlass des 100. Geburtstages des DFV-Ehrenpräsidenten Albert Bürger (Baden-Württemberg) ist die DFV-Veranstaltung in den 11. Landesfeuerwehrtag des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg eingebettet. Die Delegierten sind am Samstagmorgen zum Festakt des Landesverbandes eingeladen; daran schließt sich ein Empfang der Landesregierung an.

Die Delegiertenversammlung des Deutschen Feuerwehrverbandes findet am Samstag, 29. Juni, ab 14 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle (Schiller-Saal), Berliner Platz 1-3, 70174 Stuttgart statt.

Der Deutsche Feuerwehrverband dankt der Daimler AG und T-Mobile für die freundliche Unterstützung.

 

Quelle: DFV-Pressedienst

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.