Kriminaltechnik-Schuhspuren-Internet

17. Juni 2013 | Themenbereich: Kriminalität | Drucken

Es ist kaum zu glauben, dass man die Internetbildsuche/Bildvergleich auch in der Kriminaltechnik zur Auswertung von Schuheindruckspuren, Schuhabdruckspuren, Reifenspuren u. a. anwenden kann.

Bevor ich detaillierter auf die Nutzungsmöglichkeiten der Spurenauswertung von Schuhspuren eingehe, möchte ich einige statistische Daten zur Entwicklung sowie Tendenzen der Herstellung von Schuhen in der Welt darlegen und anschließend den jahrzehntelangen Entwicklungsweg der Schuhspuren sowie die Bedeutung bei der Aufklärung von Straftaten aus meiner Sichtweise kurz beschreiben…

Lesen Sie hier den kompletten Beitrag  von Günther Kurras aus Berlin.

1 Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Gute Hinweise für die Recherche, wenn Tatspuren Hersteller und Modell zugeordnet werden soll. Dies kann für weitere Ermittlungen nützliche Hinweise geben.
    Ein interessanter Abriss über die Entwicklung der polizeilichen Datenbanken, die in einigen Ländern unterhalten werden. Diese Kriminaltechniker haben schon vor langer Zeit das Potential der Referenzmusterbestimmung bei Tatspuren erkannt und bieten den Ermittlungsdienststellen den nötigen Service. Es ist jedoch angesichts der immensen Zahlen die dieser Artikel für die Schuhproduktion nennt unmöglich, eine vollständige Sammlung zu erhalten. Nicht einmal eine gemeinsame Sammlung von Bund und Ländern oder innerhalb der EU könnte alle Profilmuster enthalten. So wird es immer nötig sein, sich auf dem Markt, also natürlich auch im Internet, zu orientieren.
    Dafür sind die im Artikel geschilderten strukturierten Testreihen eine gute Orientierung für den Benutzer.
    Gezeigt werden aber auch schön die Grenzen der „automatischen Bilderkennung“. So sind die derzeitigen Algorithmen offensichtlich nicht gut für die Profilmustererkennung geeignet.
    Somit liegt auf der Hand, dass hier ein Forschungs- und Entwicklungsbedarf für ein Suchwerkzeug besteht, dass die Ermittler in die Lage versetzt eine Spur mit ihrer Profilierung einzulesen und ihnen aus dem Internetbestand passende Schuhe oder Reifen anzeigt.

    Wer sich an der Schuhspurenfahndung beteiligen möchte, findet auf folgender Seite ein schönes Betätigungsfeld: http://www.poliisi.fi/intermin/hankkeet/wgm/home.nsf/wanted?openview

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.