Hochwasserbekämpfung in Deutschland

4. Juni 2013 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Das BMI kooperiert seit Jahresbeginn mit dem Zentrum für satellitengestützte Kriseninformation (ZKI) am Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt (DLR), um insbesondere Akteure des Bevölkerungsschutzes mit aktuellen satellitenbasierten Kartenprodukte zu versorgen.

Im Rahmen der anhaltenden Hochwassersituation in weiten Teilen Deutschlands hat das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) Satelliten- und Luftaufnahmen für die am stärksten betroffenen Gebiete in den Bundesländern Thüringen, Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg beauftragt. Dabei generiert das DLR beispielsweise auf Basis von Daten des deutschen Radarsatelliten TerraSAR-X Informationen über das Ausmaß der Überflutung, u.a. zu überfluteten Infrastrukturen.

Erste satellitengestützte Karten wurden bereits an verschiedene Einsatzstäbe in den Krisengebieten ausgeliefert. Weitere Daten werden nun laufend erstellt und unter nebenstehendem Link verfügbar gemacht.

Darüber hinaus hat das BBK auch die Internationale Charta „“Space and Major Disasters““ aktiviert, in deren Rahmen öffentliche und private Betreiber von Erdbeobachtungssatelliten schnellen und kostenlosen Zugang zu aktuellen Aufnahmen von Katastrophengebieten ermöglichen, die dann vom ZKI ausgewertet werden können. Als ergänzenden Service wurde zudem der Notfalldienst des europäischen Erdbeobachtungsprogramms Copernicus angefragt, so dass in Kürze umfassendes aktuelles Datenmaterial für die Katastropheneinsätze der Behörden zur Verfügung stehen wird.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.