Keine Kürzung bei Erschwerniszulage und Übergangsgeld

31. Mai 2013 | Themenbereich: Beamten-Tarifrecht, Sachsen-Anhalt | Drucken

In Anerkennung der Leistungen der Polizeibeamten wird es im Haushalt 2014 weder bei der Erschwerniszulage noch beim Übergangsgeld Kürzungen geben. „Ich danke den Polizistinnen und Polizisten für ihre sehr gute Arbeit“, bekräftigte Innenminister Holger Stahlknecht.

Der Haushalt des Innenministeriums für das Jahr 2014 ist in Abstimmung mit dem Finanzministerium und unter Berücksichtigung der allgemeinen Haushaltslage ausgewogen ausgeglichen worden.