Safety-Check 2013: Boxenstopp für mehr Verkehrssicherheit

28. Mai 2013 | Themenbereich: Sachsen, Verkehr | Drucken

Staatssekretär Roland Werner hat heute den Safety-Check 2013 für den Freistaat Sachsen offiziell eröffnet. Die Aktion steht ganz im Zeichen der Verkehrssicherheit. Insbesondere jungen Fahrerinnen und Fahrern (18- bis 24-jährige Fahranfänger) soll damit neben der turnusmäßigen Hauptuntersuchung eine kostenlose Überprüfung ihrer Fahrzeuge angeboten werden.

„Junge Leute sind heutzutage wesentlich früher mobil und der Freistaat unterstützt sie dabei. An erster Stelle steht dabei natürlich die Verkehrssicherheit. Doch gerade die Gefahren durch technische Mängel werden oft unterschätzt. Der kostenlose Sicherheitscheck ist ein tolles Angebot, um junge Menschen für die Fahrzeugsicherheit zu sensibilisieren. Wir wollen auch weiterhin gemeinsam mit unseren Partnern aktive Verkehrssicherheitsarbeit leisten, um das Unfallrisiko zu verringern“, so Staatssekretär Roland Werner während der Auftaktveranstaltung.

Beim DEKRA SafetyCheck werden wichtige Sicherheitsbauteile, wie Bremsen, Fahrwerk, Lenkung, Räder, Karosserie, Beleuchtung, Sicht und die Sicherheitsausstattung durch Sachverständige geprüft. Die Initiative wurde durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR), die Deutsche Verkehrswacht e. V (DVW) und die Prüforganisation DEKRA gestartet. Schirmherr des SafetyCheck 2013 in Sachsen ist das Sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Unter dem Motto „Boxenstopp für deine Sicherheit!“ läuft die Aktion bundesweit vom 21. Mai bis 29. Juni 2013 an allen DEKRA Niederlassungen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dekra-safetycheck.com.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.