Wir trauern um zwei unserer Kollegen

14. Mai 2013 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Sachsen | Drucken

Auf der Fahrt zu einem Einsatz kam es am 8. Mai auf der Autobahn A14 zu einem tragischen Unfall mit einem Fahrzeug der Bereitschaftspolizei. Die sächsische Polizei hat in diesem Einsatz zwei junge Kollegen verloren und drei weitere Kollegen kämpfen mit den Folgen dieses schweren Unfalls.

Den Familien unserer Kollegen gilt die besondere Anteilnahme in dieser schweren Zeit.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wünscht den Verletzten eine schnelle Genesung.

Gleichzeitig unterstützt die GdP den Spendenaufruf des Präsidiums der Bereitschaftspolizei Sachsen. Mit der Errichtung des Spendenkontos möchten das Präsidium der Bereitschaftspolizei und auch die GdP den Familien helfen und unterstützen.

Die Spenden sind zweckgebunden und sollen den Hinterbliebenen Unterstützung in dieser schweren Zeit geben.

 

Ostsächsische Sparkasse

Kontonummer 315 582 500 5

BLZ 850 503 00

Verwendungszweck/Betreff: 7040 00535-3, Aost: 031605-9

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.