Tipps rund um das Thema Rechtsberatung

19. April 2013 | Themenbereich: Justiz, Sachsen | Drucken

Das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Europa hat gemeinsam mit der Rechtsanwaltskammer Sachsen eine kostenlose Broschüre zum Thema Rechtsberatung erarbeitet. Sie enthält zahlreiche Informationen darüber, wie Bürger zu Rechtsrat gelangen können. Nützliche Links im Internet, Hinweise auf Stellen, die Rechtsberatung leisten, und Möglichkeiten der außergerichtlichen Streitbeilegung sollen dem Bürger helfen, einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten rechtlicher Beratung zu gewinnen. Fragen rund um Prozesskostenhilfe, Beratungshilfe und Rechtsschutzversicherung werden erörtert und Tipps zur Suche nach dem richtigen Anwalt gegeben.

Justizminister Dr. Jürgen Martens: „Ein altes deutsches Sprichwort besagt: ‚Wer Rat begehrt, dem ist zu helfen’. Den Bürgern steht heute ein vielfältiges Angebot an rechtlicher Beratung offen, vom Internet über verschiedene Beratungsstellen bis hin zu Rechtsanwälten. Unsere neue Broschüre soll einen Überblick verschaffen und Hilfestellung bei der Auswahl der im Einzelfall passenden Beratungsmöglichkeit bieten.“

Präsident der Rechtsanwaltskammer Dr. Martin Abend: „Juristische Probleme können jederzeit und in allen Bereichen des täglichen Lebens auftauchen. Häufig bemerkt man auch die Möglichkeit einer rechtlichen Weichenstellung gar nicht. Daher ist eine qualifizierte Rechtsberatung wichtig. Die Broschüre klärt darüber auf, wie Rechtsuchende den richtigen Rechtsanwalt oder die Rechtsanwältin für ihr rechtliches Problem finden können.“

Die neu aufgelegte Broschüre steht im Internet unter www.publikationen.sachsen.de zum Herunterladen zur Verfügung. Sie kann ferner kostenlos beim Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung unter publikationen@sachsen.de bestellt werden.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.