Stefan Feller wird Police Advisor der Vereinten Nationen

19. April 2013 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Polizei | Drucken

Stefan Feller, Leitender Polizeidirektor aus Nordrhein-Westfalen, übernimmt die Leitung der „Police Division“ bei den Vereinten Nationen in New York. UN-Generalsekretär Ban-Ki Moon hat den 52-Jährigen gestern zum leitenden Polizeiberater ernannt

. „Diese Berufung ist eine internationale Auszeichnung für die hohe Leistungsfähigkeit der NRW-Polizei“, erklärte Innenminister Ralf Jäger heute (19.4.) in Düsseldorf.

„Stefan Feller hat langjährige Erfahrung in der Leitung internationaler Polizeieinsätze und als Leiter des Polizeistabes der Europäischen Union. Seine Ernennung ist ein Beleg für seine ausgezeichneten Leistungen. Für seine neue herausragende Aufgabe wünsche ich Stefan Feller viel Erfolg.“

Bei den Vereinten Nationen in New York wird Feller der Abteilung VN-Polizei in der Hauptabteilung für Friedenssicherungseinsätze (Peacekeeping Operations) vorstehen. Er berät den Generalsekretär zu den polizeilichen Aspekten der Krisenbewältigung. Zu seinen Aufgaben gehören auch die Planung und Durchführung von internationalen Polizeimissionen mit UN-Mandat.

Von 2000 bis 2001 war Feller stellvertretender Leiter der UN-Polizei im Kosovo, deren Gesamtleitung er von 2002 bis 2004 übernahm. In den Jahren 2004 bis 2007 leitete Feller in Brüssel den Polizeistab im Ratssekretariat der EU. Danach war er als Leiter des Einsatzstabes mitverantwortlich für die operative Gesamtleitung aller Einsätze im Rahmen des Zivilen Krisenmanagements (ZKM) der EU für den zivilen Operationskommandeur.

Ab 2008 führte Feller die Europäische Polizeimission in Bosnien und Herzegowina mit Polizeibeamten aus 33 Nationen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.