Ehrung erfolgreicher Sportler der Thüringer Polizei

19. April 2013 | Themenbereich: Polizei, Thüringen | Drucken

Thüringens Innenminister Jörg Geibert ehrte am Donnerstag (18. April 2013) in Walldorf erfolgreiche Sportler der Thüringer Polizei. Es standen Beamte im Mittelpunkt, die in den Jahren 2011 und 2012 im Wettkampf hervorragende Leistungen gezeigt oder sich durch ihr Engagement besonders ausgezeichnet haben.

„Die Gesundheit und Belastbarkeit der Polizistinnen und Polizisten stellt einen wichtigen Baustein für eine effektiv und effizient funktionierende Polizeiarbeit in Thüringen dar“, betonte Jörg Geibert in seinem Grußwort. Nur ein Gleichklang zwischen körperlicher und geistiger Fitness mache eine gute Polizeibeamtin, einen guten Polizeibeamten aus.

„Die Polizeisportlerinnen und Polizeisportler haben durch ihren ganz persönlichen Einsatz, durch ihre Disziplin und ihr Engagement im Dienst und in der Freizeit sportlich Großartiges geleistet und ihre persönliche Leistungsbereitschaft und Leistungsstärke unter Beweis gestellt“, sagte der Minister.

Bei Deutschen Meisterschaften und nationalen Polizeimeisterschaften, aber auch bei internationalen Wettkämpfen wurden der Freistaat und die Polizei Thüringens würdig vertreten. Zum einen von Angehörigen der Sportförder-gruppe, die sich teils noch in der Ausbildung befinden und auf Grund ihrer herausragenden sportlichen Leistungen geehrt wurden, aber auch von Beamten, die im täglichen Einzeldienst „ihre Frau“ oder „ihren Mann“ stehen.

„Ein großer Dank geht an Trainer, Betreuer, Fachwarte, Sportsachbearbeiter, an die Leiter der Behörden und Einrichtungen, ohne deren Unterstützung keine Erfolge erreicht werden,“ so Jörg Geibert weiter.

 Folgende Sportler wurden geehrt:

Bobsport: Thomas Florschütz, Maximilian Arndt und

Stefanie Szczurek

Rennrodeln: Andi Langenhahn

Skilanglauf: Bernd Scheler-Eckstein und Christian Wagner

Bahnradsport: Madeleine Sandig

Radsport: John Degenkolb, Matthias Hahn, Franziska Merten,

Sascha Damrow, Juliana Hübenthal, Christian Bach und Benjamin Dietrich

Skeleton: Alexander Kröckel

Speedskating: Sabine Berg

Leichtathletik: Marcel Bräutigam, Andreas Pohle und Rico Schwarz

Judo: Thomas Boinski

Schießen: Claudia Döring, Rita Klemm, Yvonne Matern,

Marco Angermann, Robert Janikulla, Christoph Kurz,

Torsten Berlet und Andreas Fuchs

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.