Investitionskostenzuschuss beim Rettungshubschrauber

18. April 2013 | Themenbereich: Bayern, Bevölkerungsschutz | Drucken

Der Kommunal- und Innenausschuss des Bayerischen Landtags hat einem Antrag der Koalitionsfraktionen zugestimmt, der zum Ziel hat, dass sich der Freistaat Bayern an den Investitionskosten für einen zusätzlichen Rettungshubschrauber in der Region südwestliches Mittelfranken und nordwestliches Schwaben beteiligen kann. Innenminister Joachim Herrmann begrüßte dieses positive Votum und bezeichnete es als einen weiteren großen Schritt für eine noch bessere Versorgung der Bevölkerung in der Region durch die Luftrettung. „Ich bin zuversichtlich, dass jetzt auch der Landtag dem Votum des Innenausschusses folgt und Anfang Mai grünes Licht dafür gibt, dass sich der Freistaat mit rund einer Million Euro an den Investitionskosten beteiligt.“

Innenminister Herrmann hatte zuvor intensiv mit den Sozialversicherungsträgern als Kostenträger des Rettungsdienstes verhandelt und sich auf diese Lösung mit einer Beteiligung des Freistaats geeinigt. Herrmann dazu: „Es wird sich um eine freiwillige Leistung des Freistaats handeln. Ich bin sehr froh, dass wir mit allen Beteiligten diese pragmatische Finanzierungslösung im Interesse der Menschen in der Region westliches Mittelfranken und nördliches Schwaben gefunden haben.“ Sobald der Landtag den Antrag beschlossen hat, wird das Innenministerium den Standort für den Hubschrauberlandeplatz festlegen und den zuständigen Zweckverband bitten, das weitere Verfahren in die Wege zu leiten.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.